Archive for February, 2011

Und am Abend „Der große Diktator“

Die weißrussische Opposition gibt sich unbeeindruckt vom voraussichtlich hohen Sieg Alexander Lukaschenkos bei der Präsidentenwahl. Sie feiert die Abstimmung als Anfang vom Ende des autoritären Regimes. Florian Kellermann und Tatjana Montik, Minsk

Read More

Polen startet Radio gegen Lukaschenko

Wenige Wochen vor der Präsidentenwahl im international isolierten Weißrussland verstärken die benachbarten EU-Staaten ihre Bemühungen um eine Unterstützung der dortigen Opposition.

Read More

Die Stadt der lebendigen Gespenster

Es ist nur einer von vielen Widersprüchen, in und mit denen diese Stadt lebt: In den berühmten Weißen Nächten kommt auch die düstere Seite von St. Petersburg deutlicher als sonst zum Vorschein.

Read More

Der lebendige Mythos vom NS-Paradies

Mit „Kraft durch Freude“ wollte das NS-Regime den Deutschen und der Welt ein Arbeiterparadies vorgaukeln. Davon zeugt die Ferienanlage Prora – als Mahnmal und Propagandaobjekt.

Read More

Die erste Insel des Archipel Gulag

Neue Ausgrabungsfunde aus der Zeit des Roten Terrors lassen darauf schließen, dass das Gelände der Peter-und-Paul-Festung in Sankt Petersburg die erste Insel des „Archipel Gulag“ war. Aber das offizielle Russland blockt eine offene Vergangenheitsdebatte ab.

Read More

“Unser psychologisches Wesen ist die Neutralität”

„All das Liebäugeln mit dem Westen und mit Russland kommt daher, dass wir von allen Seiten etwas
bekommen wollen“

Read More

Gipfelstürmer als Kunstretter

Ende der Blockade Leningrads vor 65 Jahren: Zu den Helden zählten junge Kletterer.

Read More

Russlands Grenze ist, wo der Westen sie setzt

Nach dem Georgien-Konflikt könnte Russland seine ,fünfte Kolonne‘ auf der Krim aktivieren, sagt Refat Tschubarow, Krimtatare und ukrainischer Abgeordneter, im Gespräch mit Tatjana Montik in Kiew.

Read More

Kaukasisches Beben in der Ukraine

Als Folge des Georgien Konflikts ist die Ukraine gespalten wie nie seit der Orangen Revolution 2004. Das ermöglicht Russland verstärkte Einflussnahme. Gefahrenzone Nummer eins ist die multiethnische Halbinsel Krim.

Read More

Ein Topf, in dem nur die obere Schicht kocht

Andrej Kurkow, international erfolgreichster ukrainischer Schriftsteller, hält seinem Land in seinen Romanen einen Spiegel vor. Tatjana Montik fragte ihn, was sich seit der „orangen Revolution“ geändert hat.

Read More